Hommage an Eva Aeppli (1925-2015)

(Wednesday) (Thursday)

Mit Werken von Marie-Theres Amici, Parent Aubert, Cuno Amiet, Marc Bauer, Martha Cunz, Otto Frölicher, Ingo Giezendanner (GRRRR), Rolf Graf, Franz Graff, Alberto Giacometti, Giovanni Giacometti, Jan Hostettler, Felix Stephan Huber, Laurent Louis Midart, Werner Miller, Alexandre Perrier, Dieter Roth, Rolf Spinnler, Albert Trachsel und Maurice UtrilloMit Werken von Marie-Theres Amici, Parent Aubert, Cuno Amiet, Marc Bauer, Martha Cunz, Otto Frölicher, Ingo Giezendanner (GRRRR), Rolf Graf, Franz Graff, Alberto Giacometti, Giovanni Giacometti, Jan Hostettler, Felix Stephan Huber, Laurent Louis Midart, Werner Miller, Alexandre Perrier, Dieter Roth, Rolf Spinnler, Albert Trachsel und Maurice UtrilloDas Kunstmuseum Solothurn zeigt seine Sammlung immer wieder in thematischen Ausstellungen. Von Ende Juni bis Anfang Oktober werden im Graphischen Kabinett ausgewählte Arbeiten zum Thema der Vedute präsentiert. Der aus dem Italienischen stammende Begriff der Vedute (Veduta = Ansicht, Aussicht) meint eine Darstellung, deren Ziel die wirklichkeitsgetreue Wiedergabe einer Landschaft oder eines Stadtbildes ist. Sind es heute Postkarten, Fotografien oder gar schnell gemachte Fotos auf dem Handy von Landschaften und Städten, die wir zur Ansicht verschicken, erlebte die Vedute im 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt in Italien, wo den Bildungstouristen auf ihrer Grand Tour Bilder oder Stiche der besuchten Orte angeboten wurden. Veduten von touristischen Reisezielen wurden ab dem 18. Jahrhundert auch in der Schweiz geschaffen. Dazu gehören u.a. die aquarellierten Veduten der Einsiedelei und der Verenaschlucht bei Solothurn sowie die Solothurner Stadtveduten des Kleinmeisters Laurent Louis Midart (1733?-1800). Die farbigen Blätter beeindrucken in ihrer zeichnerischen Qualität und topografischen Präzision. Ausgehend von diesen meisterhaften Arbeiten setzt die Ausstellung klassische Veduten in den Dialog mit zeitgenössischen Positionen, etwa den Zeichnungen von Ingo Giezendanner (GRRRR, *1975): Neben vedutenhaften Arbeiten, die bereits in der Sammlung sind, so etwa Werdinsel, Zürich (2000) oder Paris (2003), werden Zeichnungen gezeigt, die eigens für unsere Ausstellung entstehen. Seine Zeichnungen zeigen exemplarisch, dass es heute oft Ansichtssache ist, welcher Standpunkt, welche Aussicht zur Vedute wird.

Kunstmuseum Solothurn
Werkhofstrasse 30
4500 Solothurn
Switzerland
+41 (0)32 624 40 00
http://www.kunstmuseum-so.ch/ansichtssache

Selection of further exhibitions in: Switzerland

13.09.2019 - 02.02.2020
07.12.2019 - 09.02.2020
Kunstmuseum - Museum of Art Lucerne
Europaplatz 1
Luzern

Read more >>
30.08.2019 - 02.02.2020
07.12.2019 - 09.02.2020
Kunstmuseum - Museum of Art Lucerne
Europaplatz 1
Luzern

Read more >>
01.12.2019 - 24.12.2019
mdc
Spalenvorstadt 18
Basel

Read more >>
07.09.2019 - 01.03.2020
Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
Burgdorf

Read more >>
30.11.2019 - 08.03.2020
Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
Burgdorf

Read more >>
07.02.2019 - 10.05.2020
Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
Bern

Read more >>
30.11.2019 - 08.03.2020
Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
Burgdorf

Read more >>
23.08.2019 - 24.05.2020
Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
Bern

Read more >>
02.10.2020 - 04.10.2020
Art international zurich
Giessereistrasse 18 / PULS 5- Giessereihalle
Zurich

Read more >>
05.06.2019 - 06.09.2020
Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
Bern

Read more >>
03.11.2019 - 22.03.2020
Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
Bern

Read more >>
25.10.2019 - 19.01.2020
Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1
Zürich

Read more >>
02.11.2019 - 26.01.2020
Musée de Beaux-arts du Locle
Marie-Anne-Calame 6
Le Locle

Read more >>
07.09.2019 - 01.03.2020
Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
Burgdorf

Read more >>
07.09.2019 - 01.03.2020
Museum Franz Gertsch
Platanenstrasse 3
Burgdorf

Read more >>
02.11.2019 - 26.01.2020
Musée de Beaux-arts du Locle
Marie-Anne-Calame 6
Le Locle

Read more >>










Hommage an Eva Aeppli (1925-2015) Kunstmuseum Solothurn Main address: Kunstmuseum Solothurn Werkhofstrasse 30 4500 Solothurn, Switzerland Kunstmuseum Solothurn Werkhofstrasse 30 4500 Solothurn, Switzerland Mit Werken von Marie-Theres Amici, Parent Aubert, Cuno Amiet, Marc Bauer, Martha Cunz, Otto Frölicher, Ingo Giezendanner (GRRRR), Rolf Graf, Franz Graff, Alberto Giacometti, Giovanni Giacometti, Jan Hostettler, Felix Stephan Huber, Laurent Louis Midart, Werner Miller, Alexandre Perrier, Dieter Roth, Rolf Spinnler, Albert Trachsel und Maurice UtrilloMit Werken von Marie-Theres Amici, Parent Aubert, Cuno Amiet, Marc Bauer, Martha Cunz, Otto Frölicher, Ingo Giezendanner (GRRRR), Rolf Graf, Franz Graff, Alberto Giacometti, Giovanni Giacometti, Jan Hostettler, Felix Stephan Huber, Laurent Louis Midart, Werner Miller, Alexandre Perrier, Dieter Roth, Rolf Spinnler, Albert Trachsel und Maurice UtrilloDas Kunstmuseum Solothurn zeigt seine Sammlung immer wieder in thematischen Ausstellungen. Von Ende Juni bis Anfang Oktober werden im Graphischen Kabinett ausgewählte Arbeiten zum Thema der Vedute präsentiert. Der aus dem Italienischen stammende Begriff der Vedute (Veduta = Ansicht, Aussicht) meint eine Darstellung, deren Ziel die wirklichkeitsgetreue Wiedergabe einer Landschaft oder eines Stadtbildes ist. Sind es heute Postkarten, Fotografien oder gar schnell gemachte Fotos auf dem Handy von Landschaften und Städten, die wir zur Ansicht verschicken, erlebte die Vedute im 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt in Italien, wo den Bildungstouristen auf ihrer Grand Tour Bilder oder Stiche der besuchten Orte angeboten wurden. Veduten von touristischen Reisezielen wurden ab dem 18. Jahrhundert auch in der Schweiz geschaffen. Dazu gehören u.a. die aquarellierten Veduten der Einsiedelei und der Verenaschlucht bei Solothurn sowie die Solothurner Stadtveduten des Kleinmeisters Laurent Louis Midart (1733?-1800). Die farbigen Blätter beeindrucken in ihrer zeichnerischen Qualität und topografischen Präzision. Ausgehend von diesen meisterhaften Arbeiten setzt die Ausstellung klassische Veduten in den Dialog mit zeitgenössischen Positionen, etwa den Zeichnungen von Ingo Giezendanner (GRRRR, *1975): Neben vedutenhaften Arbeiten, die bereits in der Sammlung sind, so etwa Werdinsel, Zürich (2000) oder Paris (2003), werden Zeichnungen gezeigt, die eigens für unsere Ausstellung entstehen. Seine Zeichnungen zeigen exemplarisch, dass es heute oft Ansichtssache ist, welcher Standpunkt, welche Aussicht zur Vedute wird. Book tickets